Dr. Petra Lutter

Wir bereuen das überhaupt nicht.

Dr. Petra Lutter

Universität Bielefeld – Fakultät für Biologie

Wir bereuen das überhaupt nicht.

Dr. Petra Lutter

Universität Bielefeld – Fakultät für Biologie

Dr. Petra Lutter

geboren in Wien

wohnt in Bielefeld

lehrt und forscht an der Universität Bielefeld (Fakultät für Biologie)

ANGEKOMMEN

Nach Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollte Bielefeld zur Heimat von Dr. Petra Lutter werden. Das war vor 15 Jahren. Die gebürtige Wienerin erforscht an der Universität den Stoffwechsel von Mikroorganismen. Und sie setzt sich – nicht nur wegen ihres Namens – für eine frei fließende Lutter ein.

Hamburg und Wien waren die Alternativen, doch die Entscheidung hieß Bielefeld. „Wir bereuen das überhaupt nicht“, sagt die Frau mit den brünet-roten Harren, einen Fuß fast schon in der Lutter. Im „Park der Menschenrechte“ hat die Wienerin sichtlich Spuren hinterlassen. Petra Lutter hat in erster Reihe für den Erhalt der grünen Insel vorm Gymnasium am Waldhof gekämpft. An der Universität erforscht sie aktuell den Stoffwechseln von Mikroorganismen. Als ihr Mann Dominik eine Professur in Bielefeld angeboten bekam, zog Petra Lutter an die Lutter. Das ist 15 Jahre her. Seitdem hat die Familie einen Fixpunkt – nach Stationen in Houston, Austin, Zürich, Frankfurt, Brighton und Genf.

Lesen Sie mehr im Buch „My Bielefeld“

Ingrid Holtmann

KUNST AM KÖRPER

Mit zwölf Jahren hat Ingrid Holtmann ihr erstes Schmuckstück gefertigt, damals auf Norderney in der Werkstatt ihres Vaters. Ein Armband – heimlich, aus Resten.

Weiterlesen »
Künstler Christian Stiesch

FORMEN FORMEN

Aus Rücksicht auf andere arbeitet Christian Stiesch allein. Als Bildhauer produziert er feinen Staub. Keine gute Grundlage für die Arbeit eines Malers. Doch nur einen Steinwurf entfernt, liegen die Atelierräume von „Block 1“, einem Verein, den er 1998 mit gegründet hat. Auch um bezahlbare Arbeitsräume für Künstler zu schaffen.

Weiterlesen »
Veit Mette

IM HINTERGRUND

Dieser Mann sieht sich selbst nicht als Künstler, dafür sei er zu pragmatisch. Dem Fotojournalisten Veit Mette geht es nur um Bilder.

Weiterlesen »