Rafi Münz bei Artists Unlimited

Ich tue in Wirklichkeit
mein ganzes Leben lang so als ob.

Rafi Münz

Künstler

Ich tue in Wirklichkeit
mein ganzes Leben lang so als ob.

Rafi Münz

Künstler

Rafi Münz

Gastkünster bei den Artists Unlimited

August-Bebel-Straße 94

33602 Bielefeld

www.artists-unlimited.de

KREATIVE GEMEINSCHAFT

Der Israeli Rafi Münz ist der 100. Gastkünstler bei den Artists Unlimited – mit über 80 Jahren. Das ist auch für den 1985 gegründeten Verein etwas Besonderes. Dreimal im Jahr vergibt er ein Stipendium an Künstler aus aller Welt, um gemeinsam zu wohnen und gestalterisch zu arbeiten.

Während seine Gastgeber im Schatten der Bäume Kaffee trinken, verabschiedet sich Rafi Münz vorzeitig aus der Runde, um sich in seinem Atelier bei der Arbeit fotografieren zu lassen. Der 81-jährige Israeli ist der 100. Gastkünstler von Artists Unlimited. Allein sein Alter habe in der Menge der Bewerber Aufmerksamkeit erregt, erzählen Christine Gensheimer und Lars Rosenbohm. Die beiden sind zwei der zurzeit 27 Künstlerinnen und Künstler, die in der viergeschossigen ehemaligen Papierfabrik arbeiten und zum Teil auch wohnen. Dreimal im Jahr vergibt die Gruppe ein jeweils dreimonatiges Stipendium an Kreative aus aller Welt. Eines der ganz wenigen in Deutschland, die von Künstlern an Künstler vergeben werden. Dabei ist der Verein Artists Unlimited finanziell unabhängig und erwirtschaftet seine Mittel selbst.

Lesen Sie mehr im Buch „My Bielefeld“

Ingrid Holtmann

KUNST AM KÖRPER

Mit zwölf Jahren hat Ingrid Holtmann ihr erstes Schmuckstück gefertigt, damals auf Norderney in der Werkstatt ihres Vaters. Ein Armband – heimlich, aus Resten.

Weiterlesen »
Diesterwegschule

COOL SCHOOL

In dem denkmalgeschützten Backsteingebäude an der Diesterwegstraße geht es innovativ zu. Hier ist die einzige Grundschule in Ostwestfalen-Lippe beheimatet, die bereits seit 2011 auch die Fächer Sachunterricht, Sport und Musik bilingual unterrichtet.

Weiterlesen »
Künstler Christian Stiesch

FORMEN FORMEN

Aus Rücksicht auf andere arbeitet Christian Stiesch allein. Als Bildhauer produziert er feinen Staub. Keine gute Grundlage für die Arbeit eines Malers. Doch nur einen Steinwurf entfernt, liegen die Atelierräume von „Block 1“, einem Verein, den er 1998 mit gegründet hat. Auch um bezahlbare Arbeitsräume für Künstler zu schaffen.

Weiterlesen »