Christoph Stieghorst

Was ich als Kind immer
schon machen wollte,
das kann ich hier am besten.

Christoph Stieghorst

Maler

Was ich als Kind immer
schon machen wollte,
das kann ich hier am besten.

Christoph Stieghorst

Maler

Christoph Stieghorst

Maler

Bielefelder Straße  99

33824 Werther

www.christophstieghorst.de

WEITBLICK

In der Vergangenheit hatte Christoph Stieghorst ein Atelier in der Stadt. Heute liegt sein Wohnatelier zwischen Bielefeld und Werther.

Draußen auf dem Land. Dort wohnt er, und dort hat er in einem rustikalen Holzhaus sein Studio eingerichtet. Mit Veranda, Hund und Herrenzimmer. Stieghorst mag es, durch den Wald zu streifen, er liebt die ländliche Ungezwungenheit und Freiheit, das Wilde und die Jagd. Das Wilde sucht Stieghorst auch in seinen Bildern. Nicht umsonst erinnern viele seiner Landschaftsgemälde an die unendlichen Weiten Amerikas. Machen zu können, was man will, sich von einem Wunsch zum nächsten zu bewegen. Diese Vorstellung gefällt dem Maler Christoph Stieghorst. Dabei seien seine Wünsche nicht völlig abgedreht, sagt er. Es könne etwas ganz Einfaches sein. Zum Beispiel ein neuer Trecker.

Lesen Sie mehr im Buch „My Bielefeld“

Künstler Christian Stiesch

FORMEN FORMEN

Aus Rücksicht auf andere arbeitet Christian Stiesch allein. Als Bildhauer produziert er feinen Staub. Keine gute Grundlage für die Arbeit eines Malers. Doch nur einen Steinwurf entfernt, liegen die Atelierräume von „Block 1“, einem Verein, den er 1998 mit gegründet hat. Auch um bezahlbare Arbeitsräume für Künstler zu schaffen.

Weiterlesen »
Kai Diekmann an der Marienschule der Ursulinen

KINDHEITSERINNERUNGEN

Seine Karriere begann früh. An der Marienschule der Ursulinen gründete Kai Diekmann zusammen mit einem Freund die Schülerzeitung „Passepartout“. Erfolgreich. Der Journalist und ehemaliger Chefredakteur der Bild erinnert sich gerne an seine Schulzeit in Bielefeld zurück.

Weiterlesen »
Heiner Meyer

ZUM GLÜCK

Bei der Arbeit empfinde er vor allem eine große Zufriedenheit, sagt Heiner Meyer. Ein Galerist habe mal zu ihm gesagt: „Das ist eine Frechheit, dass du überhaupt was dafür haben willst, du hattest den Spaß ja schon beim Malen.“

Weiterlesen »